io
(Europe/Berlin)
Topics viewed: 392819

Anne Will


Anne Will

Anne Will (* 18. März 1966 in Köln) ist eine deutsche Fernsehjournalistin. Von 2001 bis 2007 moderierte sie die Nachrichtensendung Tagesthemen im Ersten, seit September 2007 leitet sie die politische Talkshow Anne Will des NDR im Ersten.

Leben

Anne Will wuchs als Tochter eines Architekten und einer ehemaligen Postangestellten in Hürth auf. Sie hat einen älteren Bruder. Nach dem Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium studierte sie ab 1985 an der Universität zu Köln und an der Freien Universität Berlin Geschichte, Politikwissenschaft und Anglistik. Während ihrer Studienzeit arbeitete sie als Journalistin bei der Kölnischen Rundschau und dem Spandauer Volksblatt und war Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung. 1990 schloss sie ihr Studium in Köln mit dem Magistergrad ab.

Karriere

Fernsehen

Nach dem Studium arbeitete sie beim Sender Freies Berlin und leistete dort von 1991 bis 1992 ein Volontariat in Hörfunk und Fernsehen. Ende 1992 wurde Will einem größeren Zuschauerkreis bekannt, als sie für den SFB die Talkshow Mal ehrlich und den Sportpalast moderierte. Von 1996 bis 1998 war sie Gastgeberin in der Medienshow Parlazzo des WDR. Ab November 1999 präsentierte sie als erste Frau die bis dahin von Männern dominierte Sportschau, was sie schlagartig einem großen Publikum bekannt machte. Im Jahr 2000 moderierte sie für die ARD Sportsendungen der Olympischen Spiele aus Sydney.

Als Nachfolgerin von Gabi Bauer trat Will am 14. April 2001 ihre neue Aufgabe als Moderatorin der Tagesthemen an, zunächst abwechselnd mit Ulrich Wickert, ab September 2006 im Wechsel mit dessen Nachfolger Tom Buhrow. Ihre letzte Sendung moderierte sie am 24. Juni 2007; danach wurde sie von Caren Miosga abgelöst.

Anne Will

Nachdem Günther Jauch die angebotene Position abgelehnt hatte, wählten die Intendanten der ARD Will zur Nachfolgerin von Sabine Christiansen für ihre politische Talkshow, die unter dem Namen Anne Will am 16. September 2007 das erste Mal ausgestrahlt wurde. Sie wird produziert von der Will Media GmbH, deren Geschäftsführerin Anne Will ist. Am 10. Juli 2011 moderierte sie ihre letzte Sendung auf diesem Sendeplatz, bevor ab 11. September 2011 Günther Jauch diesen einnahm. Ihre Sendung läuft seither immer mittwochs um 22.45 Uhr im Ersten.

Im September 2013 moderierte sie zusammen mit Maybrit Illner, Peter Kloeppel und Stefan Raab das Kanzler-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück. Während dem Verlauf der Sendung verleitete Anne Will die amtierende Kanzlerin dazu, der FDP ihr Volles Vertrauen auszusprechen.

Gesellschaftspolitisches Engagement

Will unterstützt verschiedene soziale Projekte, u. a. ist sie Botschafterin des "Raum der Namen" im Holocaust-Denkmal in Berlin.

Zudem gehört sie zu den bekanntesten Erstunterzeichnerinnen von Pro Quote. Die im Februar 2012 von mehr als 300 Journalistinnen in Deutschland begonnene Kampagne verfolgt eine Erhöhung des Frauenanteils in der Führungshierarchie der deutschen Medienbranche in den kommenden fünf Jahren auf mindestens 30 Prozent. "Dass nur ein Bruchteil der Führungspositionen in den Rundfunkanstalten und Verlagshäusern von Frauen besetzt ist," sei, schreibt Will, "ein katastrophaler Missstand." Ohne Quote ändere sich daran offensichtlich nichts.

Privatleben

Will lebt in Berlin. Ihre Lebensgefährtin ist die Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel. Die zuvor bereits länger bestehende Beziehung machte Will im Jahr 2007 öffentlich.

(Last Modified: 26. February 2017 10:21:52)
(Lettercount: 3029)

Themen-Wolke

  Tschirner     Judith Rakers     Slawen     Jueterbog     WetterApp     Wissen-3     Anke Engelke     Lindwurm     Hertha BSC     Kim Fisher     TV-Script     Moss     Jodie Foster     Illusion     Nietzsche     Schmidt     Novatlan     Schopenhauer     Galilei     Caren Miosga     Bloch     Antimarteria     Miss Platnum     Johann Tetzel     Ina Müller     Ginny Good     Pinar Atalay     Christen     Jupiter     Wissen-1     Impressum     Dennewitz     Flaeming     Philosophie     Schiller     Io     Adorno     Zervakis     Stolz auf Sido     Brandenburg     Compiz     Lierhaus     Daubner     Statistik     Wissen-4     Kuttner     Platon     Petridou     Kant     Kontakt     Marlene Dietrich     Schlafparalyse     Europa     Müntzer     Ingwer     Ganymed     Martin Luther     Shambhala     De Sade     Hegel     Fichte     BVG     OpenCV     Siemens     Fotos     Kallisto     Schelling     Stirner     Esmée Denters     Scholl-Latour     Sagen     Riefenstahl     Sibel Kekilli     Spargel     Pielhau     Heimat     Kohlhaas     Neukölln     Sotschi     Perl     Klemmkuchen     Titeltt     Debussy     F1-Script     Max Moor     Bedingfield     Weltmeister     Kloster Zinna     Anne Will     IRCnet     Xenophon     De France     Misanthrop     Richter     Berlin     Freud     Feuerbach     Maerchen     Bad Schandau     Wissen-2     Wissen-5     Liga-Script     Schöneberger     Sokrates     Melanchthon     Goethe     TCL  

(Themecount: 107)