io
(Europe/Berlin)
Topics viewed: 392908

Neukölln


Neukölln

Neukölln ist der namensgebende Ortsteil des nördlichsten und am dichtesten bebauten Teils des Berliner Bezirks Neukölln. Bis 1920 war Neukölln eine eigenständige Stadt, die bis 1912 den Namen Rixdorf trug. Gelegentlich wird der Ortsteil in Abgrenzung vom gesamten Bezirk auch als Neukölln-Nord oder Nord-Neukölln bezeichnet.

Das Gebiet nordöstlich des Hermannplatzes (Reuterkiez) gehört unter der umgangssprachlichen Bezeichnung „Kreuzkölln“ zu den Szenevierteln Berlins und unter anderem deshalb ist der nördliche Ortsteil stärker von Gentrifizierung betroffen als der restliche Bezirk.

Szene-Bezirk

Neukölln ist in! Mindestens einmal im Monat schwärmt ein überregionales Magazin von der Aufbruchstimmung in Berlins Problembezirk. Tatsächlich hat Neukölln mit seiner erwachenden Kulturszene besonders jungen Berlin-Touristen einiges zu bieten. Schon seit 1999 gibt es zum Beispiel beim Festival 48 Stunden Neukölln ein Wochenende lang Theater, Lesungen und mehr zu sehen. Rund um den Reuterkiez ist eine lebendige Clubszene gewachsen und selbst in weiter entfernten Nebenstraßen öffnen kleine Galerien und Kneipen.

Szene-Kiez mit No-go-Area

Seinen kritischen Ruf hat der Stadtteil allerdings nicht ohne Grund: Laut dem Berliner Quartiersmanagement gibt es in keinem anderen Stadtteil so viele Gegenden, die von Armut und sozialer Benachteiligung geprägt sind. Spätestens der Hilferuf der Lehrer der Rütli-Schule im Jahr 2006 machte den Stadtteil bundesweit als vermeintliche No-Go-Area berühmt.

Ländliches Idyll am Richardplatz

Glücklicherweise ziehen Problembezirke immer auch Kreative an. «Weil es billig ist», erklärt Reinhold Steinle, der Stadtführungen durch Neukölln anbietet. Heute seien dort aber längst nicht nur Künstler zu Hause: «Seit einem Jahr ziehen so viele junge Leute hierher, in einem Ausmaß, das sich kein Mensch vorstellen kann.» Auf seiner Tour entpuppt sich Neukölln mitunter als verkanntes Idyll. Er zeigt verwunschene Gärten, Kopfsteingassen und historische Fachwerkhäuser. Fast ländlich wirkt Neukölln rund um den Richardplatz und die alte Rixdorfer Schmiede südlich der Sonnenallee. Das passt so gar nicht zum alten Schmuddel-Image Neuköllns.

(Last Modified: 26. February 2017 10:22:08)
(Lettercount: 1937)

Themen-Wolke

  Klemmkuchen     Philosophie     Nietzsche     Stirner     Maerchen     Shambhala     De Sade     Ginny Good     Daubner     Christen     Liga-Script     Johann Tetzel     Brandenburg     Tschirner     Martin Luther     Sokrates     Novatlan     Titeltt     Anke Engelke     Goethe     Lindwurm     Debussy     Impressum     Kloster Zinna     Feuerbach     Bad Schandau     Zervakis     F1-Script     Wissen-4     De France     Schlafparalyse     Flaeming     Kuttner     Schelling     Fotos     Jupiter     Caren Miosga     Wissen-5     Io     Schmidt     Petridou     Hertha BSC     Kant     TCL     Lierhaus     Esmée Denters     Kontakt     Bloch     Pielhau     Dennewitz     Marlene Dietrich     Sotschi     Europa     Berlin     Siemens     Wissen-2     Compiz     Jueterbog     Miss Platnum     Sagen     Schöneberger     Richter     Kallisto     Statistik     Adorno     Scholl-Latour     Bedingfield     Pinar Atalay     Sibel Kekilli     Kohlhaas     Heimat     Schopenhauer     Anne Will     Misanthrop     Xenophon     Perl     Antimarteria     OpenCV     Neukölln     Slawen     Freud     Galilei     Wissen-1     Platon     Moss     Max Moor     Ganymed     Müntzer     Wissen-3     Illusion     Ingwer     Stolz auf Sido     BVG     Kim Fisher     Judith Rakers     Melanchthon     Riefenstahl     Jodie Foster     Hegel     Fichte     WetterApp     TV-Script     Spargel     Ina Müller     IRCnet     Weltmeister     Schiller  

(Themecount: 107)